info@nbv-obv-ubv.ch ::: Telefon 041 624 48 48

Bauernverband Obwalden

Aktuelle Meldungen des Bauernverbandes Obwalden:


Unsere Region ist aktuell «nur» am Rande von der Coronakrise betroffen, trotzdem machen wir uns unsere Gedanken. Die Bauernverbände UR, NW und OW sind mit den Entscheidungsträgern des Schweizer Bauernverbandes stets bemüht die aktuelle Situation zu beobachten und nach Möglichkeit Hilfe anzubieten.

Brauchen Sie auf dem Betrieb Unterstützung, sind auf der Suche nach Alppersonal oder benötigen anderweitig umgehend Hilfe finden Sie zahlreiche Informationen in den nachfolgenden Links und Webseiten.

 

Der Schlachtviehmarkt vom 6. April 2020 ist aufgrund der Weisungen des Bundes abgesagt.

Über den Stand der Durchführung der Schlachtviehmärkte ab Mai werden wir Sie hier auf dem laufenden halten.

COVID-19-Verordnung 2

Die Generalversammlung des Bauernverbandes Obwalden fand am Freitag, 6. März 2020 um 19.30 Uhr im Hotel Restaurant Metzgern in Sarnen statt.

Hier geht's zur Traktanden

Hier geht's zum Jahresbericht

Hier geht's zum Medienbericht

Bildgalerie:

Für Treibstoffe die zum Antrieb von stationären Stromerzeugungsanlagen (Generatoren) verbraucht werden, wird die Mineralölsteuer rückerstattet.

Für den Betriebshelferdienst Nidwalden, Obwalden suchen wir einen Betriebshelfer m/w Teilzeit (für kurzfristige Einsätze)

Bei der auf den 1. Juli 2018 eingeführten Stellenmeldepflicht gibt es auf Anfang 2020 Neuerungen. Damit fallen ab 1. Januar 2020 sämtliche Hilfskräfte in der Landwirtschaft darunter. Alle offenen Stellen sind folglich der öffentlichen Arbeitsvermittlung zu melden.

zuhören - verstehen - weiterkommen

Beratung und Vermittlung in schwierigen Situationen

Mehr dazu erfahren Sie direkt auf der Homepage: www.beratung-und-vermittlung-ow.ch

 

Die GV vom Bauernverband Obwalden fand am Dienstag, 19. Februar 2019 im Sportcamp Melchtal statt.

Traktanden

Hansueli Keiser Film SBVDer Schweizer Bauernverband hat neue Filme zu und über die Schweizer Landwirtschaft erstellt. Ein längerer Gesamtfilm und vier themenspezifische Teilfilme (Ökologie, Landschaft, Tierwohl, Qualität) geben einen Einblick in die Arbeit und die Leistungen der einheimischen Bauernfamilien.

Unter anderem ist auch unser Nidwaldner Bauernverbandspräsident Hansueli Keiser vertreten.

Klicken Sie hier zum FILM

Die Initiative «Für sauberes Trinkwasser und gesunde Nahrung – Keine Subventionen für den Pestizid- und den prophylaktischen Antibiotika-Einsatz» ist mit 113‘979 gültigen Unterschriften zustande gekommen. Die Initiative verlangt u.a., dass nur noch Landwirtschaftsbetriebe Direktzahlungen erhalten, die auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verzichten und ihre Tiere ausschliesslich mit betriebseigenem Futter versorgen können. Der Bauernverband hat ein ausführliches, erstes Argumentarium zusammengestellt, das aufzeigt, warum die Initiative meilenweit am Ziel vorbeischiesst.
Zum Argumentarium

vom Hof im Kanton Obwalden