info@nbv-obv-ubv.ch ::: Telefon 041 624 48 48

Grundbildung

Weitere Informationen zur landwirtschaftlichen Berufsbildung gibt es unter www.agri-job.ch

Landwirt/ Landwirtin EFZ

Voraussetzung: Abgeschlossene Real- oder Sekundarschule, oder eine Erstausbildung mit EFZ, oder Abschluss als Agrarpraktiker EBA

Dauer der Lehre: 3 Jahre / in Zweitausbildung 2 Jahre

Praktische Ausbildung: Auf landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieben. Es wird empfohlen, die praktische Ausbildung auf zwei oder drei Betrieben zu absolvieren. Die Ausbildung auf dem Betrieb wird in den zwei Lehrjahren ergänzt durch überbetriebliche Kurse (üK).

Theoretische Ausbildung: An der BWZ Obwalden in Giswil. Der Unterricht erfolgt an einem Tag in der Woche.

Abschluss: Erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen der Lehrabschlussprüfung erhalten das eidgenössische Fähigkeitszeugnis als Landwirt/in EFZ.

Berufsmatura: Für sehr gute Schülerinnen und Schüler ist es möglich, nach der Lehre die Berufsmaturitätsschule zu besuchen und die Berufsmatura zu erlangen. Die Berufsmaturität berechtigt zum prüfungsfreien Eintritt in eine Fachhochschule.

 


Agrarpraktiker/ Agrarpraktikerin EBA

Voraussetzung: Abgeschlossene obligatorische Schulzeit

Dauer der Lehre: 2 Jahre

Praktische Ausbildung: Auf landwirtschaftlichen Ausbildungsbetrieben. Es wird empfohlen, die praktische Ausbildung auf zwei Betrieben zu absolvieren. Die Ausbildung auf dem Betrieb wird in den zwei Lehrjahren ergänzt durch überbetriebliche Kurse (üK).

Theoretische Ausbildung: Als lerndende Agrarpraktiker/in in der Innerschweiz besuchen Sie die BWZ Obwalden in Giswil. Über das ganze Schuljahr erfolgt der Unterricht an einem Tag pro Woche.
Die schulische Grundbildung trägt den unterschiedlichen Voraussetzungen der Lernenden besonders Rechnung. Personen mit Lernschwierigkeiten erhalten fachkundige individuelle Betreuung (FiB).

Abschluss: Erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen der Abschlussprüfung erhalten das eidgenössische Berufsattest als Agrarpraktiker/in EBA.
Guten Schülerinnen und Schüler ist es möglich nach dem Berufsattest in das 2. Lehrjahr zum Landwirt/in EFZ einzusteigen und den eidgenössichsen Fähigkeitsausweis zu erlangen.