info@nbv-obv-ubv.ch ::: Telefon 041 624 48 48

Agenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Agro-News

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Odermatt Sepp, Loh, Ennetbürgen ist neuer Präsident des Bauernverbandes Nidwalden

Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Vorstand des Bauernverbandes Nidwalden kurzfristig die Generalversammlung vom 19. März 2020 absagen. Mit der vom Bundesrat geschaffenen Möglichkeit die Generalversammlung auf dem brieflichen Weg durchzuführen, und nach Abwägung verschiedener Varianten, entschied sich der Vorstand die GV schriftlich abzuhalten.

 

Alle statutarischen Geschäfte genehmigt

Es wird bedauert die Ehrungen der Lehr- und Weiterbildungsabschlüsse wie auch die Übergabe der Innovationspreise nicht im würdigen Rahmen im 2020 durchführen zu können. Der Vorstand wird alle Ehrungen mit grosser Vorfreude an der Generalversammlung im 2021 nachholen.

Nach der Vorbereitung der Abstimmungsunterlagen und dem Versand vom 21. April, nahmen 216 Mitglieder (Stimmbeteiligung 49.76%) an der schriftlichen GV vom 8.Mai teil. Nach Auszählung aller Stimmen wurden das Protokoll der letzten GV, der Jahresbericht 2019 und die Jahresrechnung 2019 genehmigt. Die Jahresbeiträge des Bauernverbandes Nidwalden bleiben ebenfalls unverändert. Abschliessend wurde auch dem Tätigkeitsprogramm 2020 zugestimmt.

Auf Hansueli Keiser folgt Sepp OdermattVorstand BVN 2020

Mit der Demission von Hansueli Keiser wurde man auf der Suche nach einem neuen Vorstandsmitglied bei Sepp Odermatt, Loh Ennetbürgen fündig. Mit 210 Stimmen wurde Sepp als Vorstandsmitglied für die kommenden 4 Jahre und mit 209 Stimmen für 2 Jahre zum Präsidenten des Bauernverbandes Nidwalden gewählt. Als langjähriger Landrat kennt er die Tücken des politischen Alltages und weiss wie man die Probleme angeht und löst.

Hansueli gratulierte anlässlich der Medienkonferenz vom 13. Mai Sepp Odermatt ganz herzlich zur Wahl in dieser nicht alltäglichen Form.

«Jede grosse Reise beginnt mit einem kleinen Schritt» Mit diesen Worten gratuliert der scheidende Präsident Hansueli Keiser, dem neuen Präsidenten Sepp Odermatt und übergibt einen Bergführerpickel. Der Bergführerpickel und der eingravierte Spruch sollen ihn immer wieder an die Aufgaben des Präsidenten erinnern. Die vielen Herausforderungen die einen Präsidenten erwarten, können ohne weiteres mit Bergtouren verglichen werden. Der Präsident ist eine Führungsperson, die den Mitgliedern den möglichen Weg zeigt. Es gibt einfache, aber auch anspruchsvolle und zum Teil auch sehr gefährliche «Besteigungen». Aber wenn der Weg noch so steinig und anspruchsvoll ist, der Gipfel belohnt einem immer!

Im Namen der Nidwaldner Bauernfamilien und dem Vorstand des Nidwaldner Bauernverbandes bedankt sich der neue Präsident bei Hansueli Keiser für sein grosses Engagement als Präsident des Nidwaldner Bauernverbandes ganz herzlich. Mit seiner Arbeit hat er den Bauernverband Nidwalden gestärkt und grosse Akzeptanz in der Gesellschaft und Politik erhalten. Anlässlich der GV 2021 wird man nochmals auf seine Arbeit der letzten Jahre zurückschauen und Hansueli würdig verabschieden.

Als neues Mitglied in der Landwirtschaftskammer (LAKA) des SBV wurde mit 213 Stimmen das Vorstandsmitglied Ruedi Odermatt, Buochs gewählt.

Das detaillierte Protokoll der schriftlichen Generalversammlung ist auf der Webseite des Bauernverbandes Nidwalden aufgeschaltet und kann eingesehen werden.

Hier gehts zum Protokoll

Hier geht's zum Jahresbericht