info@nbv-obv-ubv.ch ::: Telefon 041 624 48 48

Agenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Das Forum Landwirtschaft erarbeitet Leitideen für die Nidwaldner Landwirtschaft und wirkt bei derer Umsetzung mit. Die vom Forum eingesetzte Arbeitsgruppe „Betreuung auf dem Bauernhof“ befasst sich mit den Themen: Betreutes Wohnen im Alter, Unterbringung von Lernenden, Betreuung von Kindern und Jugendlichen, etc. und dies in Zusammenarbeitsformen mit der Landwirtschaft. Nach zweijährigem Bestehen der Arbeitsgruppe wurde zuhanden des Forums ein Bericht erstellt, der die Möglichkeiten der Nidwaldner Landwirtschaft im Bereich der sozialen Betreuung auf dem Bauernhof aufzeigt. Zudem gibt er Auskunft über die rechtlichen Grundlagen und möglichen Anlaufstellen.

Im Frühjahr 1999 wurde das Forum Landwirtschaft ins Leben gerufen, um notwendige Veränderungsprozesse in der Landwirtschaft in Gang zu setzen, Leitideen für die Nidwaldner Landwirtschaft zu erarbeiten und bei derer Umsetzung mitzuwirken. Das Forum Landwirtschaft Nidwalden besteht aus Vertretern des Kantons, Körperschaften, bäuerlichen Organisationen, politischen Parteien und nahestehenden Gruppierungen wie: Naturschutz, Tourismus, Lebensmittelverarbeitung und weiteren Akteuren.

Anlässlich des Herbstseminares 2014 des Forums wurde beschlossen eine neue Arbeitsgruppe „Betreuung auf dem Bauerhof“ einzusetzen. Die Arbeitsgruppe befasst sich mit den Themen: Betreutes Wohnen im Alter, Unterbringung von Lernenden, Betreuung von Kindern und Jugendlichen, etc. und dies in Zusammenarbeitsformen mit der Landwirtschaft. Claudia Käslin, Co-Präsidentin Nidwaldner Bäuerinnenverband präsidiert diese Gruppe. Dieser Bericht zeigt die Möglichkeiten der Nidwaldner Landwirtschaft im Bereich der sozialen Betreuung auf dem Bauernhof auf. Zudem gibt er Auskunft über die rechtlichen Grundlagen und möglichen Anlaufstellen.

Wer in der heutigen Zeit einen Landwirtschaftsbetrieb führt, ist mit vielen Herausforderungen konfrontiert. Die finanzielle Situation ist teils schwierig und das Arbeits- und Privatleben ist oft nicht klar getrennt. Das Zusammenleben mit verschiedenen Generationen bringt viele Vor-und manchmal auch Nachteile mit sich. All diese Gründe oder Schicksalsschläge können zu körperlichen oder seelischen Beschwerden führen. In diesem Fall ist es wichtig, frühzeitig Hilfe anzunehmen. Der Landwirtschaftlichen Erstanlaufstelle in schwierigen Situationen im Kanton Nidwalden stehen folgende Fachpersonen zur Verfügung: