info@nbv-obv-ubv.ch ::: Telefon 041 624 48 48

Agenda

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Agro-News

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

Die Urner Kantonalen Viehausstellungen finden im Herbst nicht statt

Vor dem Hintergrund der Corona-bedingten Unsicherheit, hat das OK verschiedene Möglichkeiten für eine Durchführung geprüft.

Die Beurteilung der Risiken, auch nach Rücksprache mit den Behörden zeigen, dass eine erfolgreiche Durchführung der kantonalen Viehausstellungen nicht möglich ist.

 

Die Urner Viehschauen gehören zu den attraktivsten der Deutschschweiz. Sowohl bei der Klein- als auch Grossviehausstellung wird eine breite Spitze von Elitetieren aufgeführt.

Die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus stellte das OK vor die Frage, ob eine Durchführung der Ausstellungen verantwortet werden kann. Zurzeit sind Anlässe über 1000 Personen verboten. Ob diese Massnahme ab dem 1. September gelockert wird, hängt mit der epidemiologischen Entwicklung zusammen. Die aktuellen Fallzahlen der letzten Wochen und Tage sehen nicht sehr zuversichtlich aus.

Der Entscheid, dass die Ausstellungen abgesagt werden müssen ist auch im Zusammenhang mit dem geltenden Schutzkonzept erfolgt. Eine Durchführung der Ausstellungen mit einem vorgeschriebenen Schutzkonzept: Distanz einhalten oder Maskenpflicht, Kontaktdaten erheben oder Sektoren von max. 300 Personen bilden, sehen wir als nicht umsetzbar. Der eigentliche Charakter der Ausstellung wäre mit den vorgeschriebenen Schutzkonzepten verloren gegangen.

Das OK Urner Viehausstellungen bedauert die Absage der Ausstellungen ausserordentlich und hofft auf das Verständnis der Klein- und Grossviehzüchter.  Das OK ist aber zuversichtlich, dass die Ausstellungen 2021 im gewohnten Rahmen (29. September Kleinvieh und 2. Oktober Grossvieh) stattfinden können.

OKP Loretz Josef